Veranstaltungen
 
 
Aktuelles
 
 
Newsletteranmeldung
 
 

Sei dabei!

Freiwillige Feuerwehr!

 

Link verschicken   Drucken
 

Frauen

 

Die Zeiten ändern sich. Ende des 19. Jahrhunderts wären Frauen bei der Feuerwehr unvorstellbar gewesen. In unseren Tagen gehören die weiblichen Floriansjünger längst dazu. Sie sind Atemschutzträgerinnen, bilden aus und stellen sich auch als Jugendwartin zur Verfügung. Die Zahl der aktiven Frauen bei der Feuerwehr ist in den letzten 25 Jahren stetig angestiegen. Die Frauen stehen in allen Positionen ihren Mann. Trotzdem sollen noch mehr Frauen ermutigt werden, sich der Feuerwehr anzuschließen. Im Einsatz wird nicht zwischen Frau und Mann unterschieden. Jede und jeder ist gleichermaßen gefordert. Dabei sind besonders weibliche Eigenschaften wie Einfühlsamkeit und ein anderer Blick auf die Geschehnisse oftmals von großem Vorteil. Die Feuerwehr leidet unter Personalmangel. Da kann auf die wichtige „Ressource“ Frau schon gar nicht verzichtet werden. Bis zum ersten Einsatz durchlaufen Frauen und Mädchen die gleichen Ausbildungsstufen wie die Männer. Nach der Grundausbildung absolvieren die weiblichen Mitglieder oft noch eine Spezialausbildung.


Wer sich mit Sätzen wie „Frauen an den Brandherd“ oder „Frauen sind Katastrophen gewachsen“ angesprochen fühlt, sollte sich beim Wehrführer melden.

 

FRAUEN SIND ASTRONAUT UND BUNDESKANZLER – WARUM DANN NICHT AUCH FEUERWEHRFRAU?

 

In unserer Gesellschaft gibt es für Frauen keine Grenzen, keine Beschränkungen! So auch nicht in der vermeintlichen Männerdomäne „Feuerwehr“. Seit 2003 auch bei uns in der Freiwilligen Feuerwehr Eggebek. Derzeit sind bei uns 3 Feuerwehrfrauen aktiv im Einsatzdienst tätig und leisten ihren Beitrag für das Gemeinwohl – Retten, Löschen, Bergen und Schützen mit ihren ganz speziellen Fähigkeiten und Talenten. Deshalb unser Appell an alle Eggebeker Frauen: Macht unsere Feuerwehr reicher, mit Eurem persönlichen Einsatz!

 

Sei Dabei!