Veranstaltungen
 
 
Newsletteranmeldung
 
 

 

 

FB""

 

 

Sei dabei!

 

Freiwillige Feuerwehr!

 

                                                            

                                                                               Stubben

 

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

ORKANTIEF „ZEYNEP“ : Umgestürzte Bäume und Einsätze der Feuerwehr im Kreis Schleswig-Flensburg

21.02.2022

Flensburger Tageblatt 20.02.2022

Gelting/Eggebek |

 

Das Sturmtief „Zeynep“ machte die Nacht im Kreis Schleswig-Flensburg nicht nur unruhig und schlaflos sondern brachte an so mancher Stelle auch die Kraft der Naturgewalt geradewegs ans Licht. Orkanartige Böen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h aus westlicher Richtung zogen auch über das Geltinger Land.

In Wackerballig hat das Tief für Ebbe gesorgt."
Thorsten Lindemann

 

In Wackerballig hat das Tief für Ebbe gesorgt.
Ein großes Lob bekam die Freiwillige Feuerwehr Gelting vom Bürgermeister Boris Kratz am frühen Morgen, über die sozialen Medien verbreitet, zu lesen. Darin heißt es: „Der Wind, der Wind! Danke an alle Helferinnen und Helfer. Danke an alle Kameradinnen und Kameraden aller Feuerwehren. Danke an unseren Geltinger Bauhof, die auch so großartige Arbeit leisten.“

"Auch bei Gelting fiel ein Baum dem Sturm zum Opfer."
Thorsten Lindemann

 

Auch bei Gelting fiel ein Baum dem Sturm zum Opfer.
Baum kracht auf B200
Am frühen Freitagabend richtete die Amtswehrführung Eggebek auf Anordnung des Kreises eine Regionale Führungsstelle im Feuerwehrgerätehaus in Eggebek ein, die der stellvertrende Amtswehrführer Sven Krause besetzte. Sie sollte die Leitstelle entlasten, falls dort durch zu viele Schadensmeldungen Engpässe entstehen und dann die Koordination der Einsätze der Feuerwehren im Amtsbereich Eggebek übernehmen. Aber bereits gegen Mitternacht erfolgte durch den Kreis wieder die Aufhebung der Regionalen Führungsstelle, da eine Überlastung der Leitstelle nicht eingetreten war.

Insgesamt waren ca. 50 Feuerwehrkameraden im Amtsbereich Eggebek in der Nacht im ehrenamtlichen Einsatz.
Wie der stellv. Amtswehrführer Sven Krause mitteilte, waren die Wehren im Amtsbereich Eggebek in der Orkannacht zu fünf sturmbedingten Einsätzen gerufen worden. Die Wehr Langstedt rückte aus, um ein abgedecktes Carport-Dach zu beseitigen. Die Wehren Sollerup, Eggebek und Janneby (zwei Mal) mussten Bäume beseitigen, die auf die Straßen gefallen waren, wobei ein umgestürzter Baum auf der B 200 in Süderzollhaus eine besondere Gefährdungslage darstellte. Gegen 4 Uhr war dort ein Baum auf die B 200 gestürzt und blockierte die Bundesstraße in beide Richtungen. Die Wehr sperrte die Straße und sicherte bis zum Eintreffen der Polizei den Verkehr. Die Feuerwehrkameraden zersägten den Stamm und räumten anschließend die Straße, so dass die Straße nach 20 Minuten wieder passierbar war.

Kiosk am Südensee in Sörup beschädigt
Am Südensee in Sörup fiel ein Baum um und touchierte das Kiosk-Gebäude. Der Schaden blieb jedoch gering. Wäre der Baum wenige Meter nach links umgefallen, hätte der Gemeinde-eigene Kiosk einen Totalschaden erlitten.
Sörups Feuerwehr hatte in der Orkannacht ein Lagezentrum eingerichtet. Musste aber die Wehren nur ausrücken lassen, um wenige umgefallene Bäume aus dem Weg zu räumen und am Südensee den Baum vom Dach zu schneiden.

"An diesem Kiosk in Südensee wurde das Dach beschädigt“
Peter Hamisch
An diesem Kiosk in Sörup wurde das Dach beschädigt.
Wenige Einsätze bei Langballig
Auf Nachfrage wurde mitgeteilt, dass die Feuerwehren im Amt Langballig lediglich zu fünf Hilfeleistungen gerufen wurden, viermal wegen umgestürzter Bäume und einmal zum Abpumpen von Oberflächenwasser.
Die Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Mittelangeln standen in der vergangenen Nacht in Alarmbereitschafft, mussten aber nur zu drei kleineren Einsätzen ausrücken. So war ein Baum auf ein Wohnhaus gefallen, hatte aber keinen Schaden angerichtet. Ein weiterer Einsatz wurde notwendig, weil ebenfalls ein Baum umgefallen war, aber neben dem Haus zum liegen kam. Der dritte Einsatz betraf ein Scheunendach. Es bestand die Gefahr, des Abhebens. Die Feuerwehr sicherte das Dach.
– Quelle: https://www.shz.de/35489322 ©2022

 

Bild zur Meldung: ORKANTIEF „ZEYNEP“ : Umgestürzte Bäume und Einsätze der Feuerwehr im Kreis Schleswig-Flensburg